E – Jugend (U 10/U 11)

E-Jugend 1 Kreis Westsaar
Gruppe 1:
VfB Dillingen 1 SG VfB Tünsdorf 2 05.11.21 4 : 2
FC Noswendel Wadern 1 VfB Dillingen 1 13.11.21 9 : 2
JSG Moseltal 1 VfB Dillingen 1 20.11.21 3 : 2
JSG Bisttal 1 VfB Dillingen 1 05.03.22 15:00
VfB Dillingen 1 SV Fraulautern 1 08.03.22 17:45
VfB Dillingen 1 SG SF Rehlingen 1 12.03.22 10:30
1. FC Reimsbach 1 VfB Dillingen 1 19.03.22 13:00
SG VfB Tünsdorf 2 VfB Dillingen 1 26.03.22 15:00
VfB Dillingen 1 FC Noswendel Wadern 1 02.04.22 15:00
VfB Dillingen 1 JSG Moseltal 1 09.04.22 13:00
SV Fraulautern 1 VfB Dillingen 1 30.04.22 15:00
JSG Bisttal 1 VfB Dillingen 1 03.05.22 17:45
SG SF Rehlingen 1 VfB Dillingen 1 21.05.22 14:00
VfB Dillingen 1 1. FC Reimsbach 1 28.05.22 13:00
Tabelle:
1. JSG Moseltal 1 3 12:7 + 5 9
2. JSG Bisttal 1 2 15:4 + 11 6
3. FC Noswendel Wadern 1 2 11:7 + 4 3
4. SG VfB Tünsdorf 2 3 10:13 – 3 3
5. VfB Dillingen 1 3 8:14 – 6 3
6. 1. FC Reimsbach 1 2 5:11 – 6 3
7. SG SF Rehlingen 1 1 3:4 – 1 0
8. SV Fraulautern 1 2 5:9 – 4 0
E-Jugend 2 Kreis Westsaar
Pflichtfreundschaftsrunde in Saarlouis:
VfB Dillingen 2 SC Roden 07.11.21 0 : 0
TuS Beaumarais 1 VfB Dillingen 2 2 : 0
SG FV Siersburg 2 VfB Dillingen 2 1 : 0
VfB Dillingen 2 FV Diefflen 2 0 : 1
Tabelle:
1. FV Diefflen 2 4 4:0 + 4 10
2. SC Roden 4 3:3 0 7
3. TuS Beaumarais 1 4 4:3 + 1 6
4. SG FV Siersburg 2 4 3:4 – 1 4
5. VfB Dillingen 2 4 0:4 – 4 1
E-Jugend 3 Kreis Westsaar
Pflichtfreundschaftsrunde in Saarlouis:
VfB Dillingen 3 FV Diefflen 3 06.11.21 1 : 0
SV Fraulautern 3 VfB Dillingen 3 0 : 2
TuS Beaumarais 2 VfB Dillingen 3 0 : 0
VfB Dillingen 3 JSG Saargau 2 1 : 0
Tabelle:
1. VfB Dillingen 3 4 4:0 + 4 10
2. TuS Beaumarais 2 4 2:0 + 2 8
3. SV Fraulautern 3 5 5:4 + 1 4
4. FV Diefflen 3 4 2:3 – 1 3
5. JSG Saargau 2 4 1:7 – 6 1

20.11.2021: JSG Moseltal 1 – VfB 1    3:2 (1:0)

Mit Niederlage aber viel Stolz in die Winterpause

Nach der empfindlichen Niederlage in Wadern stand zum Abschluss des Fußballjahres 21 nichts anderes als das Duell beim Tabellenführer, der JSG Moseltal in Perl auf dem Programm. Die Trainer Eugen und Christoph nahmen im Vergleich zur Vorwoche einige taktischen Änderungen vor, die gleich mit Anpfiff gut umgesetzt wurden. Grundsätzlich stand man mit den beiden Sechsern Basti und Mati zwar kollektiv tiefer und abwartender, aber von Beginn an konnten die Jungs bei Balleroberung und tollem Umschaltspiel mit Sturmspitze Leon Kombinationen und Chancen generieren.
Hinten stand die Abwehr um Libero Joshua sicherer und auch Noah konnte mit ein paar guten Paraden seinen Beitrag leisten. Lediglich ein Foulsiebenmeter sorgte für den 1:0-Halbzeitrückstand. Nachdem es kurz nach Wiederanpfiff recht schnell 3:0 stand, musste man Schlimmstes befürchten, doch wachgerüttelt davon legten die Jungs eine fantastische Moral an den Tag.

Ab Mitte der zweiten Hälfte, gehörte das Spiel eindeutig den Dillingern. Der Druck brachte zuerst einen Foulsiebenmeter, dann eine ins Tor abgelenkte Flanke. Beide Treffer gingen aufs Konto von Leon. Die letzten zehn Minuten des Spiels probierte der VfB wirklich alles, um am Schluss noch einen Punkt mit nach Hause nehmen zu können. Doch an diesem Tag sollte dies leider nicht mehr gelingen. Tränen vor Enttäuschung und Erschöpfung mussten getrocknet werden, aber vielleicht halfen die warmen Worte des Schiedsrichters und der gegnerischen Trainer, die den Schwarzweissen ein ganz tolles Spiel attestieren und Respekt zollten.
Darauf sollten jetzt alle aufbauen und die nun mindestens drei Monate andauernde Winterpause nutzen, um im Training weiter zu arbeiten. Durch die unsägliche Coronasituation wurden alle Hallenturniere abgesagt. In der Hoffnung, weiterhin verantwortungsvollen Trainingsbetrieb anbieten zu können, wünscht die E Jugend des VfB eine besinnliche Adventszeit.

Eine tolle Spende der neuen Trikots soll nicht unerwähnt bleiben. Ein großes Dankeschön geht an die Familie Dimitrov, die mit der KFZ-Prüfstelle Nalbach, Vertragspartner von GTÜ für eine super Außendarstellung der VfB-Kicker sorgten.

13.11.2021: FC Noswendel Wadern 1 – VfB 1    9:2 (4:1)

Fehlende Konstanz am zweiten Spieltag

Die Aussagen der Trainer vor dem Spiel in Wadern trafen ins Schwarze. „Wenn ihr gut spielt und bereit seid alles zu geben, könnt ihr jeden in der Gruppe schlagen – wenn ihr das nicht macht, werdet ihr gegen jeden verlieren können.“ Nach dem tollen Auftaktsieg gegen Tünsdorf, wurde die E1 beim FC Noswendel Wadern brutal auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Nach dem frühen Rückstand, folgte kurz darauf der schön heraus gespielte Ausgleich durch Basti. Danach eine tolle Druckphase mit einigen Abschlüssen, die der Heimtorwart gekonnt zu vereiteln wusste. Nach den vergebenen Chancen kam dann der Bruch zur Mitte der ersten Halbzeit. Ein ums andere mal kamen die Gastgeber meist über links hinter die Abwehrkette und konnten innerhalb von 10 Minuten dreimal einnetzen. Als dann noch Mati einen Strafstoß vergab, ging es mit 4:1 in die Pause.
Leider setzte sich das Drama fünf Minuten nach Wiederanpfiff fort. Im Dreiminutentakt erhöhte Noswendel auf 8:1, ehe Elias einen Treffer beisteuern konnte. Ein Foulsiebenmeter, kurz vor Ende, komplettierte dann die 9:2-Klatsche.
Bis auf eine Viertelstunde in Halbzeit 1, muss man feststellen, kam zu wenig von den Hüttenstädtern. Eine viel zu hohe Anzahl individueller Fehler wurde konsequent bestraft, das Defensivverhalten der gesamten Mannschaft, von Torwart bis Stürmer, war einfach nicht intensiv genug.

Aber Kopf in den Sand ist keine Option. Man sollte sich wieder zurückbesinnen, dass es auch anders geht. Das zu beweisen gilt es beim letzten Punktspiel des Jahres, und da hat man nix zu verlieren, muss man doch zum Tabellenführer JSG Moseltal nach Perl reisen.

E1: Noah, Joshua, Jan, Jonas, Angelina, Mati, LeonD, Basti(1), Elias(1)

05.11.2021: VfB 1 – SG VfB Tünsdorf 2    4:2 (1:0)

Mit großer Vorfreude erwartete die E-Jugend des VfB den Start der Meisterrunde in Gruppe 1 nach den Herbstferien. Durch den tollen Platz 2 in der Qualifikationsrunde hinter Rehlingen erreichte man für den Rest der Saison einen Ligabetrieb mit den besten Mannschaften im Westsaarkreis, wie u.a. den JSGs von Bist- und Moseltal.
Zum ersten Spieltag empfing der VfB die Mannschaft aus Tünsdorf. Im vorverlegten Freitagabendflutlichtspiel ging es gleich zur Sache, ohne dass beide Mannschaften sich konkret viele Chancen herauszuspielten. Einzige Ausnahme dabei war ein feiner Pass von Mati in den Lauf von Leon, der nach sieben Minuten zur verdienten Führung treffen konnte. Zur Mitte der Halbzeit konnte der Gast sich jedoch mehr und mehr in Szene setzen und der ein oder andere Distanzschuss näherte sich gefährlich dem Dillinger Tor. Es dauerte jedoch bis nach dem Pausentee, ehe ein total unnötiger Foulsiebenmeter für den Ausgleich sorgte. Doch wer jetzt glaubte, die Jungs von der Papiermühle werden nun das Heft des Handels endgültig aus der Hand geben, der irrte. Umgehend konnte wieder der Hebel umgelegt werden und Kampf und Leidenschaft wurde sichtbar erhöht. Kurz nach dem 1:1 richtete Mittelfeldmotor Mati einen seiner wilden Fernschüsse exakter aus und der Volleyschuss schlug zur erneuten Führung im Tor ein. Einige Minuten später tat es ihm Jan fast gleich und der Freistoß auf Höhe der Mittellinie schlug unter der Latte zum 3:1 ein. Matis 4:1 per Siebenmeter folgte in Minute 46. Dass eine Minute vor Schluß einer der zahlreichen Fernschüsse der Tünsdorfer nicht auf sondern unter der Latte zum 4:2 Endstand landete, konnten die Hüttenstädter gut verkraften, hieß es doch nach Abpfiff drei Punkte im ersten Spiel der Meisterrunde gegen einen wirklich starken Gegner.
So darf es gerne weitergehen, aber man sollte sich warm anziehen, denn es geht in den beiden restlichen Punktspielen des Jahres 2021 auf ungeliebte Rasenplätze in der Ferne (Wadern und Perl).

E1: Noah, Joshua, Jan(1), Jonas, AbdullahD, Mati(2), Basti, LeonD(1), Elias

06.11.2021: VfB 3 – FV Diefflen III 1:0 / – SV Fraulautern III 2:0 / – TuS Beaumarais II 0:0 / – JSG Saargau II 1:0

Für die Mannschaften der Pflichtfreundschaftsrunde heißt es nach der Herbstferienpause bereits: Ab in die Halle! Die neu gemeldete dritte Mannschaft machte dabei samstags den Anfang in der Fliesenhalle Saarlouis. Im ersten Spiel ging es gleich im Stadtderby um die Wurst. Nach überzeugenden zehn Minuten konnte Diefflen3 mit einem lucky Punch von Steven in der Schlussminute verdient mit 1:0 besiegt werden. Gegen Fraulautern3 brachte Steven den VfB in Führung, ehe Jannis in seinem allerersten, offiziellen Fußballspiel auch sein erstes Tor zum 2:0-Endstand schießen konnte. Tolle Geschichte am Rande – aber auch die beiden anderen Neulinge Leon und Damien machten ihre Sache an diesem Tage wirklich gut. Nach der Nullnummer gegen Beaumarais2, ging es im letzten Spiel gegen die JSG Saargau2. Nachdem der umtriebige Dijon Chancen für drei Spiele liegen ließ, war es erneut Steven, der mit seinem Tor das Spiel entscheiden konnte. Abgewehrchef Louis sorgte im ganzen Turnier dafür, dass seine Schwester Leonie recht wenig eingreifen muste. Alles in allem ein runder Auftakt in die Hallensaison mit Platz 1 in Saarlouis bei 10 Punkten und 4:0 Toren.

E3: Leonie, Louis, Arber, Damien, James, LeonB, Steven(3), Jannis(1), Dijon

07.11.2021: VfB 2 – SC Roden 0:0 / – TuS Beaumarais I 0:2 / – SG SV Siersbug II 0:1 / – FV Diefflen II 0:1

Genau anders herum erging es leider der E2 tagsdrauf in selbiger Halle. Gegen stärkere Gegner, sprangen exakt dieselben Ergebnisse heraus wie tagszuvor bei der E3, jedoch entgegengerichtet. Leider klappte in der Vorwärtsbewegung relativ wenig, wogegen zumindest die Defensivarbeit aufopferungsvoll betrieben wurde. Insbesondere Silas im Kasten sowie Angelina und Joline im Abwehrzentrum verhinderten noch so einiges. Jeweils ein 0:1 gegen Diefflen2 und Siersburg2, ein 0:0 gegen Roden und ein 0:2 gegen Beaumarais1 bedeutete zwar in Summe hängende Köpfe, aber sollte auch Ansporn geben für die nächsten Trainingswochen.

E2: Silas, Angelina, Joline, Ben, Tim, Florim, Dion, AbdullahK